Faithlife Sermons

Wer kann diese Welt regieren? Offb 5,1-14

Sermon  •  Submitted   •  Presented   •  55:22
0 ratings
· 378 views
Files
Notes
Transcript

Einleitung

Habt ihr bemerkt wie wir immer kurzsichtiger werden? Wir verlernen immer mehr langfristig zu denken. Die Gesellschaft drillt uns, nur auf das Hier und Jetzt zu schauen und heute unser bestes Leben zu leben. Oben drauf führt die Pandemie zu Unsicherheit. Die Menschen werden völlig vereinnahmt von dem Hier und Jetzt, von dem Unmittelbaren, von dem was morgen sein könnte. Man wird kurzsichtig. Wie in dickem Nebel, erkennt man kaum die nächsten paar Meter, nach vorne hin ist alles vernebelt. Aber ohne klare Sicht nach vorn wird das Leben schnell zur Tragödie!
Nebel raubt uns die Freude am fahren.
Ungewissheit macht uns steif und mürrisch.
Ohne Fakten als Grundlage für Entscheidungen wird man immer frustrierter. Oder wie Salomo es ausdrückt:
Sprüche 13,12 Schlachter 2000
12 Hingehaltene Hoffnung macht das Herz krank; ein erfüllter Wunsch aber ist ein Baum des Lebens.
Und zu alledem ist heute Muttertag. Ein Tag an dem die Menschen in besonderer Weise die Rolle der Frau und der Mütter hervorheben. Den unglaublichen Wert ihrer Stärke als Gehilfin, Kammeradin, ihrer wärmespendenden und liebevollen Seins in der Familie.
Aber auch in diesem herausfordernden Dienst raubt der Nebel die Freude am Dienst für die Familie, den Mann, die Kinder oder einfach jeden hilfsbedürftigen Menschen.
Die Hoffnung, die Erwartung Resultate und Früchte zu sehen ist oft soo lange hin! Wir müssen erinnert werden, an die Hoffnung, die feste Zuversicht in Jesus Christus. Wir müssen erinnert werden, wie sicher es ist, dass JESUS es wert ist unser ganzes Leben nach seinem Willen auszurichten! Wir sind wie Paulus es sagte: Sklaven Christi. Doch mit einem riesigen Privileg: Wir haben unser Vertrauen auf Jesus gesetzt, wir treffen alltagsentscheidungen nach Seinem Willen, wir geben unser Leben auf WEIL WIR WISSEN WER JESUS IST! WEIL WIR WISSEN WAS JESUS GETAN HAT! Wir haben gerade Ostern gefeiert und uns an Seinen Sieg über den Tod und den Teufel erinnert.
Und doch fühlt sich so vieles noch gar nicht nach Auferstehungs-Sieg an, oder? Ist es wirklich sicher, dass der Himmel kommt und Jesus seine friedvolle Herrschaft antritt?
In unserer kurzen Predigtreihe zum Himmel haben wir uns letzte Woche schon angesehen, wer in den Himmel kommt und was der Himmel ist. Heute möchte ich euch ermutigen, indem wir uns anschauen WER DIESE WELT REGIEREN KANN!
In Offenbarung 5 bekommt Johannes und auch wir heute, einen Einblick in die Geschehnisse im Himmel wie Jesus Christus als einziger würdig ist, die Welt zu regieren! Diese atemberaubenden Einsichten sollten Johannes damals und auch dich heute, stärken und ermutigen in Ausdauer und im Standhalten von Widrigkeiten und in Heiligung zur Ehre Christi angespornt werden. Mit klarem Blick, was letztlich vor uns liegt, kommt auch Klarheit in allen Entscheidungen des Alltags hier und jetzt. Und neben Klarheit auch Hoffnung, wenn die Früchte auch nicht sichtbar sind.

Offenbarung 4-5

We will look into Revelation Chapter 5 today. Of course we think of end times when we hear or look into the book of revelation.
I want you to look into the future and see and grasp where all mission is going to. I want you to see the final goal where the mission is completed! And we will see, that there iss ONLY ONE PERSON left!!
The book of Revelation reveals ultimate and final things. In chapter five we see that ultimate things are centered around Christ.
He is encircled by a vast multitude who are worshiping Him. We will see, that worship is the end result of world history that has reached the entire world and all peoples.
Wir sehen, dass das Ziel der Menscheheit, der Gemeinde direkt mit Gottes Endziel für alle Dinge verbunden ist: Die Anbetung und Verherrlichung des dreieinigen Gottes durch alle Völker.

Die Anbetung des Vaters, als Schöpfer der Welt (Offb 4)

Please open your bibles to revelation chapter 4 and 5.
We know chapters 1-3 and the letters to the churches.
Ausformulieren
Then in 4:1-5 the scene of chapters 4 and following GOTT DER VATER AUF DEM THRON IM HIMMEL:
Offenbarung 4,1–5 Schlachter 2000
1 Nach diesem schaute ich, und siehe, eine Tür war geöffnet im Himmel; und die erste Stimme, die ich gleich einer Posaune mit mir reden gehört hatte, sprach: Komm hier herauf, und ich will dir zeigen, was nach diesem geschehen muß! 2 Und sogleich war ich im Geist; und siehe, ein Thron stand im Himmel, und auf dem Thron saß Einer. 3 Und der darauf saß, war in seinem Aussehen einem Jaspis und einem Sardisstein gleich; und ein Regenbogen war rings um den Thron, der glich in seinem Aussehen einem Smaragd. 4 Und rings um den Thron waren 24 Throne, und auf den Thronen sah ich 24 Älteste sitzen, die mit weißen Kleidern bekleidet waren und auf ihren Häuptern goldene Kronen hatten. 5 Und von dem Thron gingen Blitze und Donner und Stimmen aus, und sieben Feuerfackeln brennen vor dem Thron, welche die sieben Geister Gottes sind.
The apostle John is seeing the scene of heaven. The majestic wonderful scene is further described in verses 5-7. And In verse 8 we see the marvelous description of the worship of God the Father:
Offenbarung 4,8–11 Schlachter 2000
8 Und jedes einzelne von den vier lebendigen Wesen hatte sechs Flügel; ringsherum und inwendig waren sie voller Augen, und unaufhörlich rufen sie bei Tag und bei Nacht: Heilig, heilig, heilig ist der Herr, Gott der Allmächtige, der war und der ist und der kommt! 9 Und jedesmal, wenn die lebendigen Wesen Herrlichkeit und Ehre und Dank darbringen dem, der auf dem Thron sitzt, der lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit, 10 so fallen die 24 Ältesten nieder vor dem, der auf dem Thron sitzt, und beten den an, der lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit; und sie werfen ihre Kronen vor dem Thron nieder und sprechen: 11 Würdig bist du, o Herr, zu empfangen den Ruhm und die Ehre und die Macht; denn du hast alle Dinge geschaffen, und durch deinen Willen sind sie und wurden sie geschaffen!
What an overwhelming scene of worship! In Verse 8 God is praised because he is HOLY, ALMIGHTY and ETERNAL.
And then in Verse 11 the 24 elders worship God because NOTE! : : You created all things, and because of Your will they existed, and were created.
Chapter 4 gives glory to God because he is Creator and Sustainer of all things!
Have you ever wondered what exactly you could praise God the Father for? - Here you find a excellent answer right from the throne of God. A few attributes of God are mentioned and the focus goes to his attribute of creating. Which implies the whole blueprint, the plan according to the counsel of his will.
In Gottes Plan gab es nicht nur die schöpfung, sondern auch den sündenfall.
Wie Hausbesetzer heute hat der satan sich zum fürsten dieser welt erhoben. doch das grundbuch gehört gott und er wird die welt wieder befreien!
In Ch 4 we saw God, the creator of EVERYTHING and now in Ch 5 we are introduced to the TITLE DEED in his hand.

Die Anbetung des Sohnes, als Erlöser der Welt

Lets read Rev 5,1-7 together and see how the scene goes on!
Offenbarung 5,1–7 Schlachter 2000
1 Und ich sah in der Rechten dessen, der auf dem Thron saß, ein Buch, innen und außen beschrieben, mit sieben Siegeln versiegelt. 2 Und ich sah einen starken Engel, der verkündete mit lauter Stimme: Wer ist würdig, das Buch zu öffnen und seine Siegel zu brechen? 3 Und niemand, weder im Himmel noch auf der Erde noch unter der Erde, vermochte das Buch zu öffnen noch hineinzublicken. 4 Und ich weinte sehr, weil niemand für würdig befunden wurde, das Buch zu öffnen und zu lesen, noch auch hineinzublicken. 5 Und einer von den Ältesten spricht zu mir: Weine nicht! Siehe, es hat überwunden der Löwe, der aus dem Stamm Juda ist, die Wurzel Davids, um das Buch zu öffnen und seine sieben Siegel zu brechen! 6 Und ich sah, und siehe, in der Mitte des Thrones und der vier lebendigen Wesen und inmitten der Ältesten stand ein Lamm, wie geschlachtet; es hatte sieben Hörner und sieben Augen, welche die sieben Geister Gottes sind, die ausgesandt sind über die ganze Erde. 7 Und es kam und nahm das Buch aus der Rechten dessen, der auf dem Thron saß.
Christ is worshiped and adored in heaven, for HIS missionary enterprise (Unternehmung)!
Remember Chapter 4 - God the creator has been described. And now in chapter 5 the question at hand is: Who is permitted to reign this world? Who is worthy to receive this Title Deed of the whole universe? And then ultimately: To whom belongs the worship of this universe?

Der aussichtslose Zustand (1-4)

Offenbarung 5,1 Schlachter 2000
1 Und ich sah in der Rechten dessen, der auf dem Thron saß, ein Buch, innen und außen beschrieben, mit sieben Siegeln versiegelt.
upon the right hand (ἐπί). That is, lying upon the hand, as it was extended in the act of offering the book to any one who should be able to open and read it.
It is noteworthy that—so far as we can gather from the Revelation—the book is never read.
Die Buchrolle ist die Besitzurkunde des erworbenen Besitzes: der Erde (11,15-18; 19,11-18; Jer 32,7-18)
Offenbarung 11,15 Schlachter 2000
15 Und der siebte Engel stieß in die Posaune; da ertönten laute Stimmen im Himmel, die sprachen: Die Königreiche der Welt sind unserem Herrn und seinem Christus zuteil geworden, und er wird herrschen von Ewigkeit zu Ewigkeit!
Unlike other such deeds, however, it does not record the descriptive detail of what Christ will inherit, but rather how He will regain His rightful inheritance.
Die Absichten Gottes mit der ganzen Erde waren in dieser Rolle beschrieben.
Allein der Aufruf, dass jemand dieses Buch öffnen muss, zeigt den verlorenen Zustand „Des Grundstücks“ - sonst müsste man es ja nicht zurückfordern.
Dass diese Buchrolle niemand öffnen kann, zeigt, dass niemand würdig ist die Erde zu regieren und es zeigt, dass diejenigen die im Moment auf der Erde sind, auch nicht dazu gehören.
Es ist wie als wenn ein Stück Land gekauft wird, von Feinden besetzt wird, und dann vor dem großen Gericht, der wahre Besitzer wieder eingesetzt wird.
Genau das ist der Zustand der Erde: feindlich besetzt, nicht rechtmäßig regiert, vollkommen ruiniert und am Ende.
While the scroll is a scroll of doom and judgment, it is also a scroll of redemption. It tells how Christ will redeem the world from the usurper, Satan, and those men and demons who have collaborated with him.
Dem Aufruf nach einem Erlöser wird nicht geantwortet (2-4)
2 Und ich sah einen starken Engel, der verkündete mit lauter Stimme: Wer ist würdig, das Buch zu öffnen und seine Siegel zu brechen?
3 Und niemand, weder im Himmel noch auf der Erde noch unter der Erde, vermochte das Buch zu öffnen, noch hineinzublicken.
4 Und ich weinte sehr, weil niemand für würdig befunden wurde, das Buch zu öffnen und zu lesen, noch auch hineinzublicken.
The strong angel sought someone both worthy and able to open the book and to break its seals. Who, has the worthiness of character and the divine right that would qualify him to break the seals? And who has the power to defeat Satan and his demons, to wipe out sin and its effects, and to reverse the curse on all of creation?
But as the echoes of his cry recede there is only silence. The powerful archangels Michael and Gabriel do not answer. Uncounted thousands of other angels remain silent. All the righteous dead of all the ages, including Abraham, Isaac, Jacob, Joseph, Job, Moses, David, Solomon, Elijah, Elisha, Isaiah, Jeremiah, Ezekiel, Daniel, Peter and the rest of the apostles, Paul, and all the others from the church age, say nothing. No one in heaven or on the earth or under the earth was able to open the book or to look into it. A search of the entire universe, from hell to heaven and all points in between, turns up no one worthy to open the scroll.
Wer ist würdig? - Die suche ist nach dem rechtmäßigen Besitzer, nach dem Löser
Niemand - 2x betont!
Die Trauer ist überwältigend! Weil es keinen Befreier gibt.
Wir haben nun zuerst unseren Miserablen Zustand der Verlorenheit gesehen. Er liefert uns den Hintergrund für die Antwort auf unsere Frage: Wer kann diese Welt je regieren?

Der unvergleichliche Sieg (5-6)

Die Majestät Christi wird durch das Bild des souveränen Löwen, dem König der Tiere, veranschaulicht

Offenbarung 5,5 Schlachter 2000
5 Und einer von den Ältesten spricht zu mir: Weine nicht! Siehe, es hat überwunden der Löwe, der aus dem Stamm Juda ist, die Wurzel Davids, um das Buch zu öffnen und seine sieben Siegel zu brechen!
Der Löwe ist würdig, aufgrund des vergangenen Sieges
Er hat überwunden (νικάω)! - den Kampf gesiegt, den Feind überwältigt!
Der Löwe aus dem Stamm Juda zeugt nach 1. Mo 49,9-10 von einem Herrscher!
Genesis 49,9–10 Schlachter 2000
9 Juda ist ein junger Löwe; mit Beute beladen steigst du, mein Sohn, empor! Er hat sich gekauert und gelagert wie ein Löwe, wie eine Löwin; wer darf ihn aufwecken? 10 Es wird das Zepter nicht von Juda weichen, noch der Herrscherstab von seinen Füßen, bis der Schilo kommt, und ihm werden die Völker gehorsam sein.
Deshalb hat er nun das Recht das Buch zu öffnen und die Herrschaft anzutreten! Und er hat das Recht das Gericht und die Ereignisse des Buches auszuführen.
Die Erhabenheit seiner Person wird deutlich gemacht.
Seine Gottheit wird durch das Recht auf das Erbe (Sohn) und durch die empfangene Anbetung deutlich gemacht
Seine Macht wird verdeutlicht mit der Macht eines Löwen!
Er ging ans Kreuz und siegte!
Die Sanftmut Christi wird durch das Bild des geschlachteten Lamms veranschaulicht
Offenbarung 5,6 Schlachter 2000
6 Und ich sah, und siehe, in der Mitte des Thrones und der vier lebendigen Wesen und inmitten der Ältesten stand ein Lamm, wie geschlachtet; es hatte sieben Hörner und sieben Augen, welche die sieben Geister Gottes sind, die ausgesandt sind über die ganze Erde.
Das Lamm hat einen zentralen Platz im Himmel , das wird wiederholt erwähnt: „inmitten“ (v6)
Genau in der Mitte(!) ist das LAMM!
Der Kontrast zum Löwen wird hervorgehoben
Er ist beides, sowohl das Lamm (Haustier damals {2Mo Passahlamm lebte 3 Tage im Haus}), als auch der Löwe.
Sein Tod wird als gewaltsam und als Schlachtung hervorgehoben (s. Jes 53:7).
Warum ist Jesus würdig alle Ehre zu bekommen? Weil er der brüllende Löwe, als sanftmütiges Lamm GESCHLACHTET wurde - an Deiner Stelle!
Er wurde misshandelt, aber er beugte sich und tat seinen Mund nicht auf, wie ein Lamm, das zur Schlachtbank geführt wird, und wie ein Schaf, das verstummt vor seinem Scherer und seinen Mund nicht auftut (Jes 53,7)
Er ist nun erhoben über allen und „steht“
Er ist würdig, weil er geschlachtet wurde! Nicht aufgrund seines sündlosen Lebens oder irgend etwas anderem!. Er starb den stellvertretenden Tod der Todesstrafe. Er hat unsere Sünden in seinem Leib am Kreuz getragen! Er wurde für uns zur Sünde gemacht! Er starb, der Gerechte für die Ungerechten.
Jesus kam und wurde Mensch und Starb, und Stand von den Toten auf, aber all das nicht in einem Augenblick.
Er erniedrigte sich, er durchlebte alle Herausforderungen und Anfechtungen von uns Menschen. Er ist voolkommen Mensch und vollkommen Gott und ist so unser Stellvertreter geworden. Er kennt unsere Schwachheit, weil er sie durchlebte!
Jesus ist würdig die Welt zu regieren, weil er Gott, Mensch wurde und für uns starb. Er hat den Zorn des Vaters gestillt. Er hat den Preis der Sünde vollkommen bezahlt! Und diese Wahrheit erschallt auch im Himmel noch in alle Ewigkeit!
6 B ... es hatte sieben Hörner und sieben Augen, welche die sieben Geister Gottes sind, die ausgesandt sind über die ganze Erde.
Jesu Auftrag: Die sieben Geister Gottes sind ausgesandt über die ganze Erde
Der Heilige Geist. Er sieht alles (Sach 4,10)! Er ist aktiv und arbeitet auf der ganzen Erde.
Christus wird alle Völker erreichen!
Christus ist aktiv, der Geist wird gesendet und er arbeitet fortwährend (perfekt passiv part.)
Welch ein Trost! Jesu Rettungswerk ist noch immer voll am laufen! Keine Kurzarbeit, keine Unterbrechung, Jesus rettet Menschen durch den Heiligen Geist und baut seine Gemeinde.
Liebe Geschwister, insbesondere liebe Mütter, dies trifft auch auf die uns anvertrauten Kinder zu! Er ist mächtig!
Jesu Fähigkeit und Macht wird durch die sieben Hörner gezeigt
Die Hörner eines Tieren werden dazu gebraucht jemanden aufzuspießen und zu besiegen. Hörner waren immer ein Symbol für Macht (1 Kö 22,11). Die sieben Hörner sprechen von der vollkommenen Macht die Christus hat.
Aber vielleicht fragst du immernoch: Wie sicher ist sein Sieg? Wie groß ist seine Macht?

Die Souveränität und Gottheit Christi wird durch das greifen zur Buchrolle verdeutlicht

Offenbarung 5,7 Schlachter 2000
7 Und es kam und nahm das Buch aus der Rechten dessen, der auf dem Thron saß.
Und es kam und nahm das Buch aus der Rechten dessen, der auf dem Thron saß.
Who can take from God? Only God can! This scene shows how absolutely certain Christs accomplished work is! He comes and takes!
Keinerlei zögern oder zurückhaltung! Remember the last boxing fight you saw – sometimes both boxers are strong and the victory is not very clear. No one would raise his hand too early, but wait for the scoring judge.
Not so with Jesus Christ and his work! His work had a clear outcome! His enemy is knocked out. Period. And with certainty the Lamb TAKES the scroll, because Christ nows, that He alone is worthy and able!
There are no doubts left with Christs accomplished work - he is sovereign!
Wir haben nun zuerst unseren Miserablen Zustand der Verlorenheit gesehen. Er liefert uns den Hintergrund für die Antwort auf unsere Frage: Wer ist würdig die Welt zu regieren. Eine scheinbar unlösbare Mission!
In diesem zweiten Abschnitt haben wir gesehen wie unvergleichlich Jesus Christus in seiner Person und seinem Erlösungswerk ist. Er ist über alle erhoben! Und diese Einzigartigkeit zusammen mit unserem miserablen Zustand bringen ihm GRÖßTE EHRE!
Die frage für uns ist aber nicht nur, jemanden zu finden der Stark ist, sondern der diese Macht auch demonstriert und einsetzt.
Es gibt keine klareren Erweis der Macht als sie in allen Teilen der Welt unter Beweis zu stellen. Wenn wir wissen wollen, wer diese Welt regieren kann, dann muss seine Macht sich in Reichweite zeigen!

Die Reichweite der Macht (8-14)

Jesu Reichweite des Erlösungswerkes erstreckt sich über das ganze Universum
Offenbarung 5,8–9 Schlachter 2000
8 Und als es das Buch nahm, fielen die vier lebendigen Wesen und die 24 Ältesten vor dem Lamm nieder, und sie hatten jeder eine Harfe und eine goldene Schale voll Räucherwerk; das sind die Gebete der Heiligen. 9 Und sie sangen ein neues Lied, indem sie sprachen: Du bist würdig, das Buch zu nehmen und seine Siegel zu öffnen; denn du bist geschlachtet worden und hast uns für Gott erkauft mit deinem Blut aus allen Stämmen und Sprachen und Völkern und Nationen,
8 ... Du bist würdig, das Buch zu nehmen und seine Siegel zu öffnen; denn du bist geschlachtet worden und hast uns für Gott erkauft mit deinem Blut aus allen Stämmen und Sprachen und Völkern und Nationen,
Das Erkaufen von Menschen aus allen Völkern vergrößert die Größe und Herrlichkeit
Die Notwendigkeit und der verlorene Zustand wird durch „erkauft“ deutlich
The price of redemption by blood stresses a loving sacrificial death and compels praise
It is a personal and particular purchase stressed by „out of every tribe“
the worldwide scope of Christs missionary redemptive purpose is indicated by the people from EVERY tribe
Das ist das Hauptziel und die Hauptabsicht Gottes in der ganzen Schrift und in der Geschichte
Die Aussicht auf vollkommenen Erfolg ist sicher
Das Ausmaß der erreichten Völker ist sicher
Das Erlösungswerk war von beginn an so geplant
Das wir uns des Erfolgs sicher sein können gibt uns Zuversicht in der Aufgabe der Welt-Mission PAUSE aber auch der Erlösung unserer Kinder, richtig?!
Ende Vers 9 wiederholen vor dem Klicken!
Offenbarung 5,10–14 Schlachter 2000
10 und hast uns zu Königen und Priestern gemacht für unseren Gott, und wir werden herrschen auf Erden. 11 Und ich sah, und ich hörte eine Stimme von vielen Engeln rings um den Thron und um die lebendigen Wesen und die Ältesten; und ihre Zahl war zehntausendmal zehntausend und tausendmal tausend; 12 die sprachen mit lauter Stimme: Würdig ist das Lamm, das geschlachtet worden ist, zu empfangen Macht und Reichtum und Weisheit und Stärke und Ehre und Ruhm und Lob! 13 Und jedes Geschöpf, das im Himmel und auf der Erde und unter der Erde ist, und was auf dem Meer ist, und alles, was in ihnen ist, hörte ich sagen: Dem, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm gebührt das Lob und die Ehre und der Ruhm und die Macht von Ewigkeit zu Ewigkeit! 14 Und die vier lebendigen Wesen sprachen: Amen! Und die 24 Ältesten fielen nieder und beteten den an, der lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Der Lobgesang konzentriert sich auf die Erlösung Jesu - Sein großes Opfer ist der Beweis und Zeichen für die Größe seiner Liebe.
It is spontaneous and living. It is single-minded and focused. It is simultaneous, solemn and filled with awe. (they fall down).
12... Würdig ist das Lamm, das geschlachtet worden ist, zu empfangen Kraft und Reichtum und Weisheit und Stärke und Ehre und Ruhm und Lob! 13 Und jedes Geschöpf, das im Himmel und auf der Erde und unter der Erde ist, und was auf dem Meer ist, und alles, was in ihnen ist, hörte ich sagen: Dem, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm gebührt das Lob und die Ehre und der Ruhm und die Macht von Ewigkeit zu Ewigkeit! 14 Und die vier lebendigen Wesen sprachen: Amen! Und die 24 Ältesten fielen nieder und beteten den an, der lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Anwendungen

Christus wird die Welt regieren! Bist du mit ihm, oder gegen ihn?

Heute schenkt Gott dir die Möglichkeit zu Glauben! Die Vergebung deiner Sünden und die Rettung stehen dir bereit!

Christi Sieg ist unser Trost zur Ausdauer!

Kontext: Offb 2-3
Wiederholung: “Und wer überwindet” … “und meine Werke bis ans Ende bewahrt”
Offenbarung 3,21 Schlachter 2000
21 Wer überwindet, dem will ich geben, mit mir auf meinem Thron zu sitzen, so wie auch ich überwunden habe und mich mit meinem Vater auf seinen Thron gesetzt habe.
Ja es ist ein Marathon! Und gut möglich dass deine Lauftrecke gerade steil bergauf geht, oder du in einem Unwetter läufst. Die Belastung ist vielleicht so groß wie selten zuvor! Schöpfe Hoffnung und feste Zuversicht in der gewissheit des Sieges Jesu Christi!
Er ist wirklich würdig, die Welt zu regieren und er wird Frieden und Trost bringen!

Christi Sieg ist unser Ansporn zur Hingabe

Kontext: Offb 2-3 - Erste Liebe, Christus in allem gefallen!
Hingabe generell, aber heute im speziellen für die Rolle der Frau, und der physischen und geistlichen Mütter:
2. Timotheus 1,5–8 Schlachter 2000
5 Dabei halte ich die Erinnerung an deinen ungeheuchelten Glauben fest, der zuvor in deiner Großmutter Lois und deiner Mutter Eunike gewohnt hat, ich bin aber überzeugt, auch in dir. 6 Aus diesem Grund erinnere ich dich daran, die Gnadengabe Gottes wieder anzufachen, die durch Auflegung meiner Hände in dir ist; 7 denn Gott hat uns nicht einen Geist der Furchtsamkeit gegeben, sondern der Kraft, der Liebe und der Zucht. 8 So schäme dich nun nicht des Zeugnisses von unserem Herrn, auch nicht meinetwegen, der ich sein Gefangener bin; sondern leide mit uns für das Evangelium in der Kraft Gottes.
Eine Hingabe im Glauben ohne Zweifel: “ungehauchelten Glauben”
Eine Hingabe mit Vorbild “Großmutter und Mutter”
Dein Sohn wird sich daran erinnern!
Deine Tochter wird sich darin erinnern und deinem Vorbild nacheifern!
Wenn du dich nicht in dieser Weise an deine Mutter erinnerst, dann schenkt auch Gott darin Gnade, dass du eine gesitliche Mutter in der Gemeinde findest und ihrem Vorbild nacheiferst!
Wenn du selbst keine Kinder hast, dann schenkt auch GOtt darin Gnade, dass du geistliche Kinder geschenkt bekommst, die sich an dich erinnern!
Eine Hingabe in den geschenkten Gnadengaben “wieder anzufachen” - wir brauchen immer und immer wieder ansporn! Besonders jetzt wo so vieles so ausgebremst wurde!
Eine Hingabe in Ausdauer “ohne Furchtsamkeit, sondern in Kraft und Liebe und Zucht.”
Eine Hingabe mit Freimut “schäme dich nicht des Zeugnisses Jesu”
Wenn Christus im Zentrum des ultimativen letzten Anbetung ist, sollte er nicht das Zentrum in unserer sein?
Eine Hingabe mit Leidensbereitschaft - liebe Schwestern, euer unermüdlicher Dienst soll ein Dienst zur bekräftigung des Evangeliums sein!

Christi Sieg ist unser Ansporn zur Mission

„Mission exists, because Worship does not!“ John Piper
„Christus sollte doch, er ist es doch Wert, in jedem Volk angebetet zu werden!?!?“ JA! Und daher gehen wir! Das ist unsere Motivation, es ist über Gott! Es geht um seine Herrlichkeit und über das Mitleid. Aber es beginnt nicht mit Mitleid. Auch nicht bei der mission deiner Kinder. Gottes Anbetung soll größer werden und mögen wir alles uns Mögliche investieren, dass sie auch durch die uns als Gemeinde und als Familien, uns als Väter und Mütter anvertrauten Kinder größer werden.
Eine Generation verkündigt die Gnade Gottes der nächsten Generation!
Du beginnst in deinem Volk (Jerusalem) aber dies ist nicht das Ende! Es muss weitergehen.
Eine Gemeinde die Mission als wichtigstes Ziel vernachlässigt, vernachlässigt Gottes Hauptanliegen und wird übergangen werden!
Gott findet andere Gemeinden und wird diese gebrauchen!
Das Objekt der Anbetung ist die Majestät seiner Person und die Demütigung und aufopfernde Liebe (Löwe & Lamm!)
Habt ihr bemerkt wie wir immer kurzsichtiger werden? Wir verlernen immer mehr langfristig zu denken. Die Gesellschaft drillt uns, nur auf das Hier und Jetzt zu schauen und heute unser bestes Leben zu leben.
Die Hoffnung, die Erwartung Resultate und Früchte zu sehen ist oft soo lange hin! Wir müssen erinnert werden, an die Hoffnung, die feste Zuversicht in Jesus Christus. Wir müssen erinnert werden, wie sicher es ist, dass JESUS es wert ist unser ganzes Leben nach seinem Willen auszurichten!
In großere Bedrängnis und Trübsal schenkt Gott uns einen Einblick in die Herrlichkeit des Himmels. Nur eine Person ist der Anbetung würdig. Weil nur diese eine Person sich die Welt erkaufte. Sie allein hat höchsten Wert! Durch diese atemberaubenden Einsichten soll deine Ausdauer im Standhalten und deine Heiligung zur Ehre Christi angespornt werden.
Ihn wollen wir anbeten! Ich möchte mit uns beten und dann singen wir gemeinsam: "In dem Kreuz liegt die Kraft”
Related Media
Related Sermons