Faithlife Sermons

Gottesdienst 29.03.2020

Transcript Search
Was jetzt Zählt  •  Sermon  •  Submitted   •  Presented   •  27:13
0 ratings
· 16 views
Files
Notes
Transcript
This transcript is automatically generated and not 100% accurate. If you'd like to share your experience please post to the Faithlife Sermons group
Hint: Click on the words below to jump to that position in the sermon player.

Riskantes Wahrheiten immer wieder so ins Herz singen können und ja, dass wir eins sein dürfen, auch wenn wir heute nicht im selben Raum sind und das dürfen wir weil Jesus unser Herr ist, ich möchte zu Beginn der Predigt noch beten dieses danke, dass du unser Herr bist und dass wir in dir Hoffnung haben dürfen und sicher wissen, dass dein Wort dass du gesagt hast nämlich, dass du alle Tage bei uns bist auch heute gilt und so bitten wir dich, dass du es jetzt begegnest auch durch das was wir hören durch dein Wort und ja, dass wir neu Mut und Freude und Hoffnung bekommen für die neue Woche. Danke dafür Armin, ich habe heute die Predigt mal überschrieben, was jetzt zählt und wir haben bewusst entschieden im Leitungskreis das für unsere eigentlich aktuelle Predigtreihe heldenhafte Versager an dieser Stelle einmal unterbrechen, weil uns um Auch die Geschichte mit dem Coronavirus gerade in unserem Leben unterbricht und es wichtig ist, dass wir auch darüber nachdenken, was sagt Gottes Wort uns dazu in diese Situation hinein und darum die Überschrift heute was jetzt zählt und vielleicht hast du dich das auch schon gefragt, was was zählt eigentlich, was ist jetzt wichtig? Was hält und trägt uns jetzt eigentlich in dieser Zeit die Sicherheit des gewohnten ist weggebrochen der Alltag die der gewohnte Rhytmus den wir haben all das ist gerade irgendwie gefühlt, wie auf der Pause Taste gestellt und wir müssen uns neu sortieren müssen. Manche Sachen umstellen und uns darauf einstellen gleichzeitig brechen, aber auch falsche Sicherheiten, die wir uns gebaut haben an dieser Stelle jetzt weg bemerken, wie begrenzt es ist Geld zu haben. Bei Erfolg oder Status und dass der Coronavirus da auch keinen Unterschied macht, ob man nun viel oder wenig verdient Gott und vor Corona sind sozusagen alle Menschen gleich. Es fühlt sich gerade so an, als wenn alles still steht für einen Moment und wir mehr Zeit haben darüber nachzudenken, was wir eigentlich tun in der Zeit, wo wir so geschäftig waren und manchmal aus die Zeit gefehlt hat, die wir jetzt auf einmal so haben, auf einmal haben wir Zeit und wir merken, dass uns andere Dinge auf einmal wichtig werden, ich habe das auch von anderen gehört auf einmal ruft jemand einen alten Freund wieder an oder eine alte Freundin oder bekommt selber einen anruf und man freut sich voneinander zu hören und dass der andere gesund ist und wie es dem anderen geht, nimmt auf einmal wieder mehr Anteil an dem Leben under. Doch für die Familie haben wir mehr Zeit. Vielleicht jetzt manche sagen zu viel Zeit, wenn die Kinder unruhig werden und die Hausaufgaben gemacht haben und langsam nicht mehr wissen, was sie spielen sollen, aber es ist auch Zeit einander wieder Zeit zu schenken Aufmerksamkeit zu schenken einander zu begegnen und den Schatz zu entdecken, den wir aneinander haben an der Gemeinschaft miteinander, aber natürlich ist so eine Zeit auch ein gefundenes Fressen für manche Zeichen deutscher und Verschwörungstheoretiker, ich weiß nicht, ob wir das im Netz gesehen habt. Asterix und Obelix haben doch tatsächlich in einem Heft aus dem Jahr 2017 Asterix in Italien einen skrupellosen römischen Gegner, der mit ihm beim rasenrennen konkurriert und dieser Gegner heißt. Coronavirus gestern habe ich ein Video gesehen von einer 2018 ausgestrahlten chinesischen Netflix Serie so einer Krankenhaus Klinik Serie in der von einem gefährlichen mutierten sass Virus mit Namen Coronavirus gesprochen wird. Die Serie wurde 2018 ausgestrahlt dein Virus der besonders die Lunge angreift. Kann sein, dass ihr vielleicht sogar noch andere Geschichten im Internet gefunden habt, die irgendwelche Beschwörung Verschwörungstheorien befeuern, aber ganz ehrlich. Ja und die armen Comic und Drehbuchschreiber müssen doch auch sich immer wieder neue Namen ausdenken für die Krankheiten und Personen in ihren Drehbüchern und sie rennt Comics und ich glaube nicht, dass das eine Bedeutung hat. Manche sagen vielleicht Doku. Mona diese Pandemie das ist ein Zeichen von Endzeit eine Zeichnungen ein Zeichen dafür, dass es Jesus vielleicht bald wieder kommt genau genommen haben wir eigentlich seit 2000 Jahren Endzeit seit 2000 Jahren ist es so, dass wir darauf warten, dass irgendwann Jesus wiederkommt und er hat vor 2000 Jahren schon gesagt siehe ich komme bald wir merken inzwischen, dass Gott anscheinend ein anderes Zeitverständnis hat, als wir denn dieses bald, dass wir verwenden scheint nicht mit dem zusammen zu passen, was Jesus hier verwendet, vielleicht hat das damit zu tun, dass Gott auch schon in dem Simon so von dem Zeitverständnis Gottes gesprochen wird das gesagt als vor dir sind tausend Jahre wie ein Tag, ich fühle mich auch gar nicht über die Endzeitstimmung bei manchen Menschen lustig machen. Ich hätte wirklich persönlich überhaupt nichts dagegen, wenn Jesus heute oder morgen wieder kommen würde, das würde vieles leichter und schöner machen. Doch ich glaube das Nüchternheit und auch geduldiges Vertrauen auf Gott uns in dieser Zeit am meisten helfen, ich hätte mich an eine Geschichte, die ich gehört habe aus dem Mittelalter, wo eine Gemeinde zum Gottesdienst versammelt war und es war ein unglaubliches Unwetter draußen ein so heftiger Sturm das Bäume um krachten und schweres Gewitter und Hagel und die Leute dachten damals wirklich jetzt geht die Welt unter das ist so heftig, das kann nur ein Zeichen sein, dass Jesus wiederkommt und alle waren ganz aufgeregt und sie unterhielten sich was was sollen wir tun, wenn das wirklich wahr ist und dann haben der Pastorin die die ältesten sich beraten. Einer sagte, dann wisst ihr was selbst, wenn es so ist ist es nicht so, dass es am besten ist, wenn Jesus uns dann bei der Arbeit findet, also, in dem wir Gottesdienst feiern, in dem wir das tun, was sie nährt und ich glaube, das ist heute noch genauso wichtig wie damals, ich bin der Überzeugung, dass das nicht nur eine herausfordernde Zeit ist, in dem wir gerade leben so lang, dass es auch eine Gnadenzeit ist, die uns Gott besonders schenkt dir und mir den mal ehrlich, wann fragen Menschen eigentlich dacourt, wann fangen sie an zu beten, wenn es ihnen total gut geht oder wenn es ihm schlecht geht, ich glaube er wenn es ihnen schlecht geht und ich erlitt das auch in meinem Umfeld und hör das von anderen, dass die Leute sich Gedanken machen und dass sie anfangen zu beten oder dass sie sich freuen, wenn man sagt hey, ich bete für dich. In der Zeitschrift IDEA Spektrum war in dieser Woche wurde von einer Umfrage berichtet und unter der Überschrift 41 % der Menschen denken mehr über den Sinn des Lebens nach wurde von einer Umfrage erzählt, dass Menschen jetzt vermehrt sich Gedanken machen, was ist eigentlich der Sinn des Lebens 35% bei den Freikirchen fragen sich das jetzt vermehrt und sogar 48 bei den evangelischen Landeskirchen. Ich glaube, dass die Prozentzahl bei den Freikirchen deswegen so niedrig ist, weil ich den Eindruck habe, dass da ohnehin auch in guten Zeiten viel mehr über den Sinn des Lebens nachgedacht wird und nicht erst besonders, wenn es so besonders schlecht wird oder schwierig wird. Ich glaube, dass das eine Zeit ist in der Gott sich wieder mehr in den Mittelpunkt und auf die Bühne unseres Lebens schiebt und ich Wünsch mir so, dass das auch die Menschen in unserer Stadt in unserem Land merken was hält eigentlich wirklich, was trägt uns eigentlich wirklich und wir haben die Chance in den wenigen begegnen wir vielleicht so ganz offiziell im Geschäft oder auf der Straße haben, aber auch wenn wir vielleicht mit anderen telefonieren von der Hoffnung zu erzählen, die wir haben und die wir haben dürfen aufgrund ja, unseres Glaubens an Jesus Christus und ich bin in dieser Woche auf eine Parzellen aus dem Römerbrief gestoßen und zwar in Römer 12, die Verse 12 und 13 a und ich habe sie in der Übersetzung neues Leben gelesen und ja, da klingen sie so frisch und so passen in diese Zeit, dass ich gedacht habe, das ist etwas das möchte ich euch heute für die neue Woche mitgeben. Paulus schreibt da an die Christen in Rom. Freut euch auf alles was Gott für euch bereithält. Seid geduldig, wenn ihr schwere Zeiten durchmacht und hört niemals auf zu beten, wenn andere Gläubige in Not geraten steht Ihnen zur Seite und helft ihnen paulus schreibt das und Paulus ist jemand der nicht nur gute Tage erlebt hat, sie sind von dem Paulus, der unheimlich viele Schwierigkeiten erlebt hat seit er zum Glauben an Jesus Christus gefunden hat und was er da so alles erlebt hat, das schreibt der der Gemeinde in Korinth im zweiten korintherbrief im elften Kapitel abfährst. 23, ich lese euch das mal vor damit ihr merkt. Hey, hier redet nicht einer von seid doch voller Hoffnung und Freude, egal wie schwierig, es ist dir ja noch nie Schwierigkeiten erlebt hat, sondern hier redet einer der durch manches Leid schon durchgegangen ist und Paulus schreibt da in zweiten korintherbrief. Moment ich muss gerade noch was trinken, ich habe mehr gearbeitet, ich bin öfter gefangen gewesen, ich habe mehr Schläge erlitten, ich bin oft in Todes Nöten gewesen, von den Juden habe ich 5 mal XL Geisel Liebe weniger einen bekommen, ich bin dreimal mit Stöcken geschlagen einmal gesteinigt worden, dreimal habe ich Schiffbruch erlitten einen Tag und eine Nacht triebig auf dem tiefen Meer, ich bin oft gereist, ich bin in Gefahr gewesen durch Flüsse in Gefahr unter Räubern in Gefahr von meinem Volk in Gefahr von Heiden in Gefahr in Städten in Gefahr in Wüsten in Gefahr auf dem Meer in Gefahr unter falschen Brüdern in Mühe und Arbeit in vielen Wochen in Hunger und Durst in 4 fasten. In Frost und in Blöße und außer all dem noch das was täglich auf mich ein stimmt die Sorge für alle Gemeinden, dass das hat Paulus erlebt und trotzdem schreibt er den Gemeinden in Rom. Freut euch auf alles was Gott für euch bereithält. Alles Paulus, weißt du wirklich, was du da redest? Ja, er weiß es ja auf alles und warum weil und das schreibt Paulus auch im Römerbrief im achten Kapitel, weil wir wissen, dass denen die Gott lieben alle Dinge zum Besten dienen werden wirklich alle Dinge dieser Satz hat eine Voraussetzung dafür, dass uns alle Dinge zum Besten dienen und das ist, dass wir nicht aufhören Gott zu lieben, dass wir ihr Was passiert nicht in Frage stellen, dass Gott uns liebt und dass wir ihn zurück lieben erst wenn wir aufhören Gott zu lieben und ihm zu vertrauen, dann fang an die Dinge schwierig für uns zu werden, aber wenn wir daran festhalten ihn zu lieben und das sind unserem Leben und durch unser Vertrauen zu zeigen. Dann muss dann wird uns alles zum Besten dienen das ist die Verheißung, die in diesem Vers drin steckt, dieser Vers aus dem Römerbrief 12. Freut euch über alles, was Gott für euch bereithält, ist, die ja Umschreibung dessen was Luther in der Lutherbibel so ganz kurz und knapp übersetzt mit seid fröhlich in Hoffnung Hoffnung, das ist das, was wir jetzt brauchen Hoffnung darauf, dass es gut wird und wir haben allen Grund diese Hoffnung zu haben. Wir haben sie egal eigentlich wie die Zeit ist. Petrus schreibt das in seinem ersten Brief im gleich im dritten Vers, da ich als Begrüßung an die Menschen den er diesen Brief widmet, der sagt gelobt sei Gott der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi, das ist die lebendige Hoffnung, die wir haben Jesus hat sogar den Tod besiegt, was kann uns dann noch gefährlich werden, das ist die Hoffnung, die wir haben dürfen, wir müssen uns nicht krampfhaft an den schönen im Leben festhalten und selbst an dem Leben selbst müssen wir uns nicht festhalten, weil Jesus den Tod besiegt hat eine stärkere Hoffnung kann es nicht geben und wir dürfen sie haben und ich möchte euch heute daran erinnern, dass wir uns daran freuen diese Hoffnung zu haben. Bis jetzt ist eigentlich so. Spiel mit der Geschichte wo die Jünger im Sturm auf im Boot unterwegs sind und jesus kommt ihm auf dem Wasser entgegen unglaublich für viele unvorstellbar, aber so ist es damals passiert und Petrus der mutigste von allen hat das gesehen und das hat Hey jesus. Wenn du das kannst, dann ruf mich zu dir aus Wasser, den kann ich das auch ich vertraue dir und er hat es gewagt, er hat einen Fuß aus dem Boot aus dem sicheren Boot heraus auf das unsichere Wasser gestellt und hat gemerkt. Es geht er kann auf dem Wasser gehen, wenn er Jesus vertraut, wenn er auf Jesus schaut, kann er auf dem Wasser gehen und das können wir heute auch aber ihr wisst auch wie das in der Geschichte weiterging jesus hat ihn zu sich gerufen und Petrus konnte auf dem Wasser gehen, aber dann schaut er auf die mächtige. Wellen die vom Wind auf gepeitscht waren und fängt an zu singen und ich glaube, dass das auch ein Bild für uns heute ist, wenn wir auf die Stürme und auf die Wellen schauen auf das was uns bedroht, dann werden wir anfangen zu sinken, aber selbst dann ist Jesus uns nah und kommt zu dir und mir und sagt dir wie auch dem Petrus damals komm, ich ziehe dich heraus aus dem Wasser. Warum bist du so klein geräumig bedürfen dem Vertrauen der Wind und Wellen beherrschen kann und der sogar machen kann, dass wir auf den Schwierigkeiten des Lebens gehen können und II in unserem Text seid geduldig, wenn ihr schwere Zeiten durchmacht, wer wäre nicht gerne geduldig, ich kenne wenig Leute oder um ehrlich zu sein eigentlich gar keinen der von sich sagt, ich bin ein total. Geduldiger Mensch, ich kenne unheimlich viele die sagen, ich wäre echt gerne geduldig. Geduld ist was großartiges die Sprüche sagen und schon in Sprüche 16 32 ein geduldiger ist besser als ein starker und wer sich selbst beherrscht besser als einer der Städte gewinnt, also ein geduldiger Mensch hat durch die Geduld Möglichkeiten, die ein ungeduldiger nicht hat, der in seiner Ungeduld sich und andere manchmal echt im Wege steht, ich habe eine gute Nachricht für euch. Die Bibel hat zwei Wege wie wir Geduld lernen können, Jakobus sagt gleich im ersten Kapitel liebe Brüder, wenn in schwierigen Situationen euer Glaube geprüft wird, dann freut euch darüber denn wenn ihr euch darin bewährt wächst eure Geduld, also schwierige Situation. Helfen uns Geduld zu lernen. Paulus sagt Trübsal bringt Geduld und Römer 53, sagt er wir freuen uns auch dann wenn uns Sorgen und Probleme bedrängen denn wir wissen, dass wir dadurch lernen geduldig zu werden Geduld, aber macht uns innerlich stark und das wiederum macht uns zuversichtlich in der Hoffnung auf der Erlösung, welchen Weg möchtest du Sorgen und Schwierigkeiten Trübsal, das sind die Alternativen um Geduld zu lernen und wisse die gute Nachricht ist alles hat seine Zeit. Das entdecken wir übrigens meistens, wenn wir in Geduld standhaft ausharren für merken. Hey, das hat irgendwann angefangen. Das wird auch irgendwann zu Ende sein. Es wird zu Ende sein, dass wir uns nicht mehr treffen dürfen. Es wird zu Ende sein, dass diese Grippewelle über uns rüber holt, das wird alles seine fest. Zeit haben, das ist das was wir im Alten Testament in dem Buch Prediger schon lesen, das ganze Kapitel 3 ist voll von diesen Gedanken alles hat seine Zeit geboren zu werden hat seine Zeit sterben. Hat seine Zeit Weinen hat seine Zeit lachen. Hat seine Zeit klagen hat seine Zeit und auch das Tanzen hat seine Zeit bis ihr jetzt ist übrigens die beste Zeit um Geduld zu lernen. Hey, wenn du jetzt mit mehreren Leuten vor dem Livestream sitzt, dann sag das mal zu deinen Nachbarn. Jetzt ist die beste Zeit, um Geduld zu lernen, oder wenn du alleine bist vor dem Livestream, dann sagt dir das selber mal ganz laut, jetzt ist die beste Zeit Geduld zu lernen. Ok und Paulus schreib weiter und hört niemals auf zu beten. Weißt du, es geht nicht um eine fromme Pflicht, sodass wir beten, weil das irgendwie dazu. Gehört bieten ist ein riesen Privileg, dass wir haben wir haben Audienz beim König aller Könige beim Schöpfer des Himmels und der Erde er sagt, ich hör euch zu, wenn ihr mit mir redet beten ist das Gespräch mit Gott, dass wir jederzeit an jedem Ort haben dürfen. Er lädt uns ein erledigt ein egal, ob du eine Küche stehst und kochst oder gerade nicht weißt was du machen sollst oder ob du in schwierigen Situationen im Alltag bist oder gar nicht weiter weißt, ob du dir Gedanken machst, wie das mit der Arbeitsstelle weitergeht oder wir mit dem Kurzarbeitergeld über die Runden kommen sollt. Hey Gott ist da. Er hört dich und du kannst ihnen deine Note sagen und er möchte so gerne für dich sorgen in der Bergpredigt. Hören wir Jesus, die Dünger sagt hey. Guckt euch mal ihr die Spatzen an, die kriegen doch auch zu essen. Und der himmlische Vater kümmert sich darum seid ihr nicht viel mehr, wir haben einen großzügigen und großartigen Gott und er freut sich, wenn wir unseren Kummer und Sorgen aber auch unseren Dank im bringen und im Gespräch mit ihm sind und bleiben ganz besonders in dieser Zeit, vielleicht sagst du Hellmann Gebets Partner ist weit weg und ich weiß gar nicht, mit wem ich beten kann. Das geht super am Telefon oder am Handy, wir haben das auch schon als Leitungskreis ausprobiert, wir haben uns getroffen nicht körperlich im selben Raum, sondern per Video Konferenz haben wir gestern und vorgestern uns getroffen und ausgetauscht und auch zusammen gebetet. Es ist am Anfang ungewohnt, aber es geht und weißt du Gott hatte überhaupt kein Problem mit. Der hört unser Gebet, egal wo wir sind und dann schreibt Paulus noch, wenn andere Gläubige in Not geraten steht Ihnen zur Seite und hilft Ihnen. Jetzt ist besonders die Zeit, wo wir einander helfen können, jetzt ist die Zeit, wo wir mit unserer Liebe und Fürsorge füreinander kreativ werden können an der Liebe untereinander sagt jedes Jahr werden uns die Menschen erkennen und darum ist es auch in Ordnung, wenn Paulus hier schreibt. Hey im andere Gläubige, wenn sie Not geraten dann hilft Ihnen, das wird zuerst auch unsere Geschwister im Glauben sehen und für sie sorgen und hey sagen Mensch kann ich für dich einkaufen gehen, wir haben Angebote auch bekommen aus der Gemeinde, wo Leute sagen. Hey, wenn ich jemand wisst, der Schwierigkeiten hat das Haus zu verlassen, ich kann für die Person einkaufen gehen oder jemand anders hat gesagt, ich schreibe jetzt in der Zeit Postkarten und wenn ihr vielleicht eine Postkarte bekommen habt, dann kann das sein, dass ihr die von ihm bekommen habt und ich finde. So großartig, dass wir diese Möglichkeit haben, so aneinander zu denken oder vielleicht auch einfach jemand anzurufen und in ihn zu ermutigen oder zu sagen. Hey, ich bete für dich oder lass uns gemeinsam beten, wir können uns auf vielerlei Weise gegenseitig helfen, aber natürlich dürfen wir auch den Menschen um uns herum den sogenannten ich sag mal jetzt potenziellen Gläubigen in Zukunft helfen, sie unterstützen, vielleicht hast du ältere Nachbarn, die sich nicht mehr so richtig vor die Haustür trauen oder nicht ins Geschäft gehen möchten, weil sie sich fürchten anzustecken, dann frag doch vielleicht auch am Telefon, ob du ja für Sie einkaufen gehen kannst, oder ob sie irgendwas anderes gebrauchen oder Kollegen von denen du weißt, dass sie gerade in einer schwierigen Situation sind. Es gibt so viele Möglichkeiten jetzt kreativ zu werden einander zu helfen. Ja, und vielleicht erinnert ihr euch noch an unsere Aktionen, die wir vor dem knappen halben Jahr hier mal vorgestellt haben und auch viele von euch mitgemacht haben Ball gefunden, de erinnert ihr euch noch an diesen kleinen blauen Ball und den man irgendwo auf dem Spielplatz oder im Gemüseregal bei Aldi liegen lassen kann, wo drauf steht Ball gefunden.de und wer dann auf diese Internetadresse geht, der hat ein tolles Lied dort finden können ein Rapper der gesungen hat immer frei. Hey, kannst du mich hören, ich will dir was sagen, kannst du mich hören und am Ende des Liedes wird deutlich und durch die Erklärung die dann folgen, das ist eigentlich Gott. Es ist Gott, der hier fragt, kannst du mich hören, ich will dir was sagen und ich glaube, dass wir gerade jetzt in dieser Zeit besonders auf Gottes. Stimme hören sollten, er spricht zu uns. Er spricht zu dir in unsere Gedanken hinein. Er spricht zu uns durch sein Wort, das ist immer noch so und immer noch kräftig und ja, ich möchte dich einfach ermutigen dieses Hören auf Gott neu einzuüben. In diesen Tagen. Freut euch auf alles was Gott für euch bereithält schreibt Paulus seid geduldig, wenn ihr schwere Zeiten durchmacht und hört niemals auf zu beten, wenn andere Gläubige in Not geraten steht Ihnen zur Seite und hilft ihnen wisst ihr wir haben einen treuen Gott, der zu jeder Zeit bedingungslos zu uns steht, den wir vertrauen können und ja, wir wissen, dass denen die Gott dienen wirklich alle Dinge zum Besten dienen und mit diesen Gedanken möchte ich euch in die Woche entlassen und sei. einfach ermutigt, dass Gott bei euch ist und dankt ihn lobt ihn und freut euch daran, dass er in dieser Zeit euch nah ist und dass sie Gelegenheit habt die Liebe, die ihr euch zeigt auch einander zu erweisen, ich möchte zum Abschluss noch ein Gebet sprechen Jesus danke, du hast deine Liebe uns gezeigt, indem du uns geholfen hast, als wir in Schwierigkeiten war, du bist zu uns in diese Welt gekommen, die voller Krankheit und Leid ist und selbst den Tod erlitten am Kreuz und du hast das getan, weil du uns so liebst und über nichts freust du dich mehr als dass wir dir vertrauen dir unser Leben anvertrauen und ja sagen Herr danke für deine Liebe und danke, dass du mich frei machst von Schuld und Bedrückung, dass du für mich sorgen willst und meine Sorgen nimmst begleite du uns jetzt in dieser Und Stärke du uns durch deine Liebe und durch deinen Geist, danke dafür Amen.

Related Media
Related Sermons