Faithlife Sermons

Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?

Letzten Worte Jesu  •  Sermon  •  Submitted
0 ratings
· 3 views
Notes
Transcript

Rückblick

34 Jesus aber sagte: »Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.«

Die Soldaten warfen das Los um seine Kleider und verteilten sie unter sich.

34 Jesus aber sagte: »Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.«

43 Jesus antwortete ihm: »Ich sage dir: Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein.«

War Jesus ein Lügner? Oder war er doch Gottes Sohn?
Jesus nahm bei der Taufe die Stellung des Sünders an.
Seine Versuchung zielte auf die Sohnschaft ab.
Jesus war

26 Als Jesus seine Mutter sah und neben ihr den Jünger, den er besonders geliebt hatte, sagte er zu seiner Mutter: »Liebe Frau, das ist jetzt dein Sohn!« 27 Dann wandte er sich zu dem Jünger und sagte: »Sieh, das ist jetzt deine Mutter!« Da nahm der Jünger die Mutter Jesu zu sich und sorgte von da an für sie.

Markus 15,33-39

Der Tod Jesu

33 Um zwölf Uhr mittags brach über das ganze Land eine Finsternis herein, die bis drei Uhr nachmittags andauerte. 34 Um drei Uhr schrie Jesus laut: »Eloi, Eloi, lema sabachtani?« (Das bedeutet: »Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?«) 35 Einige der Umstehenden sagten, als sie das hörten: »Seht doch, er ruft Elia!« 36 Einer holte schnell einen Schwamm, tauchte ihn in Weinessig, steckte ihn auf einen Stab und hielt ihn Jesus zum Trinken hin. »Wartet«, rief er, »wir wollen sehen, ob Elia kommt, um ihn herabzuholen!« 37 Jesus aber stieß einen lauten Schrei aus; dann starb er.

38 Da riss der Vorhang im Tempel von oben bis unten entzwei.

39 Als der Hauptmann, der beim Kreuz stand, Jesus so sterben sah, sagte er: »Dieser Mann war wirklich Gottes Sohn.«

33 Um zwölf Uhr mittags brach über das ganze Land eine Finsternis herein, die bis drei Uhr nachmittags andauerte.

keine Sonnenfinsternis, sondern Zorn Gottes
Zorn Gottes am Kreuz “entladen”

9 Deshalb kann es jetzt, nachdem wir aufgrund seines Blutes für gerecht erklärt worden sind, keine Frage mehr sein, dass wir durch ihn vor dem ´kommenden` Zorn ´Gottes` gerettet werden.

34 Um drei Uhr schrie Jesus laut: »Eloi, Eloi, lema sabachtani?« (Das bedeutet: »Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?«)

Menschen verlassen
Gott verlassen
Zitat
keine Kraft
kein Vater - Beziehung ist gestört
Jesus sucht Gott, Gott hat ihn verlassen
Jesus als Gottes Sohn, -tiefste Beziehung- diese Beziehung ist gestört
WARUM? WARUM hast du mich verlassen?

21 Den, der ohne jede Sünde war, hat Gott für uns zur Sünde gemacht, damit wir durch die Verbindung mit ihm die Gerechtigkeit bekommen, mit der wir vor Gott bestehen können.

wurde zur Sünde gemacht, nicht zum Sünder
er nahm ALLE Sünde auf, er ist die Sünde in Person
Sünden aufzählen
Tiefpunkt
Kreuzesworte
Jesus Leben
Bibel
Menschheitsgeschichte
in unserem Leben

Kapitel 53

1 Aber wer glaubt dem, was uns verkündet wurde, und wem ist der Arm des HERRN offenbart? 2 Er schoss auf vor ihm wie ein Reis und wie eine Wurzel aus dürrem Erdreich. Er hatte keine Gestalt und Hoheit. Wir sahen ihn, aber da war keine Gestalt, die uns gefallen hätte. 3 Er war der Allerverachtetste und Unwerteste, voller Schmerzen und Krankheit. Er war so verachtet, dass man das Angesicht vor ihm verbarg; darum haben wir ihn für nichts geachtet.

4 Fürwahr, er trug unsre Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre. 5 Aber er ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt.

6 Wir gingen alle in die Irre wie Schafe, ein jeder sah auf seinen Weg. Aber der HERR warf unser aller Sünde auf ihn. 7 Als er gemartert ward, litt er doch willig und tat seinen Mund nicht auf wie ein Lamm, das zur Schlachtbank geführt wird; und wie ein Schaf, das verstummt vor seinem Scherer, tat er seinen Mund nicht auf.

35 Einige der Umstehenden sagten, als sie das hörten: »Seht doch, er ruft Elia!« 36 Einer holte schnell einen Schwamm, tauchte ihn in Weinessig, steckte ihn auf einen Stab und hielt ihn Jesus zum Trinken hin. »Wartet«, rief er, »wir wollen sehen, ob Elia kommt, um ihn herabzuholen!«

Elia in den Himmel aufgefahren
Israeliten dachten, dass er als Vorbote des Messias kommen soll
Wenn er sich nicht selbst, retten kann, naja vielleicht der Vorbote des Messias
Hohn und Spott

37 Jesus aber stieß einen lauten Schrei aus; dann starb er.

38 Da riss der Vorhang im Tempel von oben bis unten entzwei.

lauter Schrei, was für eine Last
Die ganzen Sünden auf ihm
Jesus Gottes Sohn, starb, alleine, verhöhn verspottet und getrennt von Gott
Vorhang
ca. 10 cm Dicker Vorhang, zerreisst nicht einfach so
Bedeutung aller Heiligste
Priester einmal im Jahr
Mose “von Angesicht zu Angesicht”
Bedeutung für uns

39 Als der Hauptmann, der beim Kreuz stand, Jesus so sterben sah, sagte er: »Dieser Mann war wirklich Gottes Sohn.«

Er war wirklich Gottes Sohn
Als Gottes Sohn, nahm der die Sünde auf sich, und war von Menschen und von Gott verlassen
Related Media
Related Sermons