Faithlife Sermons

Happy End!? (Esther, Teil 7)

Esther: Mit Gottvertrauen die Welt verändern  •  Sermon  •  Submitted   •  Presented   •  30:53
0 ratings
· 20 views

Sorry für die schlechte Soundqualität.

Files
Notes
Transcript
Sermon Tone Analysis
A
D
F
J
S
Emotion
A
C
T
Language
O
C
E
A
E
Social
View more →

E. Happy End?

E.1 Happy End: Die Krönungszene aus Narnia

VIDEO: Narnia: Der König von Narnia: Krönungsszene
Zu Gittschig? In dem Fall finde ich nicht, da auch tiefere ebene.
Wandel des Narratives (Happy End) und der Heldenidealvorstellung. Helden von DC Comics/Marvel, Herr der Ringe usw. vgl. mit Game of Thrones und anderen Intrigenspielen.
Es gibt natürlich schlechte Happy Ends: Ein paa lässt sich scheiden und wird jeweils mit ihren Liebhabern “glücklich”. Es gibt kittschige Happy Ends, so dass sie aufgesetzt wirken. Alle Tanzen auf den Straßen :D (Gut in Bollywood oder Tanzfilm natürlich Stilmittel)
Ein Film ohne Happy End ist nicht zwangsläufig realistisch, wie manche denken. Ein Film ohne Happy End ist nicht zwangsläufig inteligenter. Manchen schon gehört, der so daher redet.

E.2 Esthers Happy End

Esther traut sich zum König und stellt sich der Mutprobe ihres Lebens. Sie geht die Sahce geschockt an und lädt Xerxes zum Fest.
Esther 7: Das Ende des Feindes, Happy Endfür Esther und Mordechai
Esther 7 REB
Und der König und Haman kamen, um bei der Königin Ester zu trinken.Und der König sprach zu Ester auch am zweiten Tag beim Weintrinken: Was ist deine Bitte, Königin Ester? Sie soll dir gewährt werden. Und was ist dein Begehren? Bis zur Hälfte des Königreiches, ja, es soll erfüllt werden.Da antwortete die Königin Ester und sagte: Wenn ich Gunst gefunden habe in deinen Augen, o König, und wenn es dem König recht ist, so möge mir mein Leben geschenkt werden auf meine Bitte hin und mein Volk auf mein Begehren hin.Denn man hat uns verkauft, mich und mein Volk, um <uns> zu vernichten, umzubringen und auszurotten. Und wenn wir als Sklaven und Sklavinnen verkauft worden wären, hätte ich geschwiegen, denn das wäre keine Bedrängnis, die einer Belästigung des Königs wert gewesen wäre.Da sprach der König Ahasveros und sagte zur Königin Ester: Wer ist der, und wo ist der, den sein Herz erfüllt hat, so <etwas> zu tun?Und Ester sagte: Bedränger und Feind ist dieser böse Haman! Da wurde Haman vor dem König und der Königin mit Schrecken erfüllt.Und der König stand in seiner Wut vom Weintrinken auf <und ging> in den Garten des Palastes. Haman aber blieb, um bei der Königin Ester um sein Leben zu bitten; denn er sah, daß das Unglück gegen ihn beim König beschlossen war.Als nun der König aus dem Palastgarten ins Haus des Weintrinkens zurückkam, war Haman auf das Ruhelager gesunken, auf dem Ester saß. Da sagte der König: Will man <jetzt> sogar in meiner Gegenwart hier im Haus der Königin Gewalt antun? Das Wort war <kaum> aus dem Mund des Königs gegangen, da verhüllte man <schon> Hamans Gesicht.Und Harbona, einer von den Eunuchen, sagte: Siehe, da steht auch schon bei Hamans Haus der Holzpfahl, fünfzig Ellen hoch, den Haman für Mordechai hat machen lassen, der <einst> Gutes für den König geredet hat. Da sagte der König: Hängt ihn daran auf!So hängte man Haman an dem Holzpfahl auf, den er für Mordechai errichtet hatte. Da legte sich die Wut des Königs.
Esther 8:1–2 REB
An jenem Tag schenkte der König Ahasveros der Königin Ester das Haus Hamans, des Bedrängers der Juden. Und Mordechai kam vor den König, denn Ester hatte ihm mitgeteilt, was er für sie war.Und der König zog seinen Siegelring ab, den er Haman weggenommen hatte, und gab ihn Mordechai. Und Ester setzte Mordechai über das Haus Hamans ein.
Esther 8,3-10: Für das Volk/ Rache (übertrieben?; Erzählungen im At durch andere Lehre ausgelegt)/ Es wird gefeiert. In Kaüpitel 10 wird Mordechai zum Abschluss nochmal hervorgehoben, obwohl das Buch später den Titel Esther erhält. Nu ja Gott jat schließllich duch beide gehandelt und durch beide sein Volk gerettet und beide durften bereits im Leben viel Happy End erfahren.

E.3 Wenn das Leben (k)ein Hollywoodfilm ist

Wie geht es dir wenn du auf das Jahr zurückblickst?
Gibt es Lebensbereiche mit einem Happy End mit Ausrufezeichen?
Haben offene Fragen vielleicht ein Happy End erleben dürfen?
Hat sich dein Arbeitsumfeld so verädert wie du es dir gewünscht hast?
Hast du neue liebe Menschen kennenlernen dürfen oder besser kennenlernen?
konntest du dir den ein oder anderen Wunsch erfüllen?
Konntest du gut Essen?
Oder gibt es auch bereiche mit einem Fragezeichen, wo du weiter bangst,
oder nicht so ganz verstehst und es vielleicht nie wirst für was es gut war?
Menschen die diese Welt verlassen mussten...
Schwierigkeiten auf der Arbeit?
Enttäuschungen durch Familie und Freunde?
Immer wieder machen wir auch ddie erfahrung, dass wir beides nicht so empfinden,
nicht Fragezeichen und nicht Ausrufezeichen. Vielen von uns wird es auch so gehen,
dass sie vo einer langen komma Serie stehen.
Happy End in der Arbeit, aber ich muss mich in den neuen Job einarbeiten, das gelingt mir, Happy End, aber es kommen neue Kollegen, die ...
Happy End es läuft gut mit meiner Familie, aber ....

1. Dein Happy End...

1.1 Siege Feiern

Das Ende des Feindes.
Für Esther,
Für das Volk/ Es wird gefeiert
Für Mordechai
Es gibt manchmal innerweltliche Gerechtigkeit und großes Eingreifen Gottes um den Menschen zu helfen.
Im Estherbuch wir im Kapitel 9 das Purimfest eingeführt um die Rettung zu Feiern,
sowie damals das Passah um den Auszug aus Ägypten zu Feiern,
oder heute Weihnachten um Gottes größte Rettungstat zu Feieren,
die mit dem Kind in der Krippe begann.
Ich hoffe, dass ihr diese Weihnachten euch an diese große Rettungstag erinnern konnten
und das egal wie es um euer persönliches Happy End in verschiedenen Lebensbereichen steht
in den Tagen etwas trost zuversicht und Freude
in Jesus Christus gefunden habt.
Sein Leben endet für uns Christen ja nicht in der Krippe und dem unfassbaren Geschenk,
dass der Allmächtige Gott in ihm Mensch wurde. Dass das Licht in die dunkelheit dieser Welt kam.
Ihr lieben wir Feier Weihnachten, nicht weil immer alles toll ist
oder wir an Weihnachten versuchen so zu tun als ob.
Sondern wir Feier Weihnachten, weil die Welt dunkel ist.
Wir Zünden Kerzen an und versammeln uns um gemütliche Ofenfeuer,
weil es draußen Kalt und dunkel ist und wir auf den Frühling warten.
Wir Feiern nicht Weihnachten, weil es kein Krieg auf Erden mehr gibt,
sondern grade deswegen um uns zu erinnern was in Christus begann.
Wir feiern nicht unbedingt Weihnachten, weil unsere Familien alle super duper sind,
sondern auch weil wir dieses Zusammensein brauchen um unsere Beziehungen wieder zu stärken.
Wir feiern nicht Weihnachten, weil im Job alles super läuft, sondern weil wir uns davon manchmal auch erholen müssen.
Jesus kam nicht weil man sich auf der Erde immer so wohl fühlen kann, sondern weil es oft ein sehr dunkler, kalter und Lebensfeindlicher Ort sein kann.
Jesus blieb nicht das kleine Kind in der Grippe.
Wir feiern Gottes großes Rettungshandeln nicht nur an Weihnachten sondern auch und vielleicht noch mehr an Ostern.
Nach der dunkelheit des Winters kommt das Frühjahr und der Sieg des Lebens.
Nach dem das Kind aus der Grippe, erwachsen wurde durchwanderte es diese Welt und erlebte ihre dunkle seite und die Kälte der Menschen gegenüber Gott und anderen Menschen. Am Ende starb er für uns am Kreuz und am Sonntag feiern wir, dass Gott schon gewonnen hat.
Der Sonntag ist der dritte Tag, nach dem Freitag an dem Passah gefeiert wurde. Jeder Sonntag ist so eine Feier von Gottes größten rettungstat und dem Fakt, dass Jesus den Tot besiegt hat.
Wir wollen uns jeden Sonntag daran erinnern, dass wir Auferstehungstag Feiern, dem Sonntag.
Deswegen ihr lieben kommt nicht nur zum Gottesdienst wenn es euch gut geht,
kommt erst recht wenn es gerade dunke und kalt im Leben ist und lasst euch von Gottes Rettungstat neu ermutigen.
Christen feiern jeden Sonntag ihre Rettung (von der Sünde und Tod)
Hoffentlich dürfen wir noch viele zu dem Fest einladen.

1.3 Das Happy End der Kinder Gottes

Das Passahfest, das puriumfest und das Weihnachtsfest, sind aber zuerst auch Feste der Erinnerung,
wobei sie auch immer darüber hinaus deuten was noch kommen wird.
Sie sind ein Unterpfand, dessen was kommen wird. Ein versprechen von der Zukünftigen Welt.
Ein begründetes, das sagt, was Gott schon gemacht hat, Zeigt di, dass er noch viel mehr tun wird und dass er alles kann.
Lasst uns heute alles unser gutes und schlechtes von seiten des eigentlichen Happy Ends betrachten, dass Gott uns verspricht.
Revelation 21:4 NGÜ NT+PS
Er wird alle ihre Tränen abwischen. Es wird keinen Tod mehr geben, kein Leid und keine Schmerzen, und es werden keine Angstschreie mehr zu hören sein. Denn was früher war, ist vergangen.«
Miterben und Herrscher in der neuen Schöpfung,
indem er uns beschenkt zeigt er siene Herrlichkeit.
Ephesians 2:6–7 LUT84
und er hat uns mit auferweckt und mit eingesetzt im Himmel in Christus Jesus, damit er in den kommenden Zeiten erzeige den überschwänglichen Reichtum seiner Gnade durch seine Güte gegen uns in Christus Jesus.
Schlacht die in Narnia vorausgeht. Bevor die Heilung passiert
Wenn deine Kämpfe enden.
Kämpfe gegen Krankheit und Tot
Kämpfe um Liebe
Kein Schmerz, kein Leid, kein Geschrei
Kein Tod, kein Krieg, kein Terror.
Kein Tod ihr lieben.
Wisst ihr was aber trotzdem immer das Problem mit dem happy End bleibt?
Das glückliche Ende kommt am Ende. Man glaubt es kaum.
Manchmal sind wir halt im Leben so unterwegs, dass ir am liebsten gleich an das Ende des Fils springen wollen
ohne all das davor erleben zu müssen.
Es soll Leute geben, die machen das bei Filmen. Da ist dann oft nur dass Problem, dass man das Glückliche am Ende vielleicht gar nicht versteht wenn man den Film davor verpasst hat.
Die Bibel verspricht uns, dass alles Leid in Sieg verwandelt weren wird am Ende der Tage.
Wenn du jetzt einen trüben Film erlebst, wird sich das am Ende um so mehr wenden
und um so mehr wirst du verstehen was an dem Ende Happy ist.
In dem Sinn wird den Kindern Gottes alles zum besten dienen,
nicht in dem Sinn, dass du das schon jetzt immer so emphindest.
Also das Problem mit dem Happy End,
solange du noch hier auf dieser dunklen Welt ohne Gott bist,
bist du nicht am Ende deines Lebensfilms,
sondern mitten drin.
Wie leben wir unseren Lebensfilm, der zwangsläufig vor dem letzten Happy End steht?

2. ... kommt nicht immer sofort ...

2.1 Festhalten an den großen Taten Gottes

Erstens lasst uns an Gottes großen Rettungstaten festhalten und sie Feiern,
wie es Esther und Mordechai tun,
und wir es an Weihnachten und Sonntag tun.
Estehr musste auch lange zittern und sie hat oft das Happy End nicht gesehen.
Wird der König das Zepter ausstrecken? Hat er einen guten Tag? Wird sie sterben?
Lasst uns daran festhalten was Gott uns schon an seiner Kraft und Rettungstaten an Unterpfand gegeben hat.
An deinem Volk der weltweiten christlichen Gemeinde. Oder wenn du erlebt hats, das Gott sich um deine Gemeinde im rechten Augenblick gekümmert hat, als du gerade eine Durststrecke durchmachen usstest. deinen Geschwistern die du kennst, und in deinem eigenen Leben. Halte es dir fest. Danke im Gebet. Feier es von zeit zu Zeit, z.B. an deinem Geburtstag.
Persönlich (Nicht zuletzt Rettung von der Sünde).
Manchmal müssen wir aus irgendeinem Grund lange warten und beten
Manchmal geht es überraschend schnell.
Mensch der nicht Gesund wird auch in jungen Jahren. Kinder die viel zu früh sterben.
Dieses Festhalten, dieses Feiern kann man vergleichen mit:
Ein Lichtstrahl vor dem Sonnentag nach der Nacht, der anbrechen wird, mitten im trüben Regenwetter. Ein Pfandbon vor der Auszahlung. Den du aus dem Automat ziehst und durch den Laden schleppst ohne ihn zu verlieren und der dir jedesmal wenn duz draufguckst sagst, da bekomme ich was an der Kasse. Ein Schattenwurf vom eigentlichen.

2.2 Wenn wir das falsche Happy End jagen

Die Jagdt nach dem falschen Happy End, weil wir das eigentliche nicht fassen können.
Lass 2018 eine jagdt nach dem eigentlichen happy End sein!
Rente, Haus, Wohlstand…selbst wenn du das alles hast…soll das alles gewesen sein??
Edmund wählt die Macht die die böse Eiskönigin anbietet an. Jesus hätte die Herrschaft über die Welt damals in den Versuchungen durch Satan akzeptiert.
Dann hätten sie auch ein happy end gehapt auf den ersten Blick, dasss in der größten Katastrophe geendet wäre. Esther hätte auch ein Happy End ohne ihr Volk anpeilen können.
Die Chance, dass sie selber irgendwie durchkommt und im Palast ein gutes Leben führt ohne Xerxes vielleicht zu provozieren
Der Zeitpunkt wo du genug irdische Reichtümer angehäuft hast, dass du Wunschlos Glücklich bist wird nie kommen. Am ende kannst du nichts davon mitnehmen.
Es geht nicht nur um dich selbst.
Gott hält zum Beispiel nichts von Wohlstand auf Kosten anderer...
Wenn du wie viele dein Happy End in möglichst viel Wohlstand, Haus und Auto suchst, wundere dich nicht wenn du das Happy End nie findest.
Gott segnet nicht, was gegen ihn ist

2.3 Auf Gott warten und seinen Platz in Gottes Geschichte finden

Statt unsere Geschichte ohne Gott zu schreiben und falsche happy Ends zu jagen,
wollen wir unseren Platz in Gottes Happy End finden und auch 2018 auf ihn setzten.
Lass 2018 einen großen Advent sein in dem wir auf Gott geduldig warten.
Der Autor der Geschichte hat den Überblick auch wenn wir ihn grade nicht haben
Weil wir auf Gott warten, können wir jetzt schon auf den Sieg hin leben.
Wir können uns grade für das gute in der Welt , den Schutz der Schöpfung usw. einsetzem,
weil wir wissen dass das gute einst siegen wird.
Allso das Problem mit dem happy End deines Lebes im Jetzt,
es kommt am Ende und eben nicht jetzt, wo du mitten im Film steckst.
Aber ihr Lieben es kommt sicher,
den Gottes Geschichte kommt so sicher zum Ende, wie sie angefangen hat.
Er hat sich darum gekümmert, dass du geboren bist,
er hat dich zu seinem Kind gemacht und er wird gans sicher am Ende auch dein Happy End schreiben.

3. … aber es kommt sicher am Ende

3.1 Das Ende kommt immer am Schluss

Das Ende kommt immer zum Schluss. Und solange du noch lebst ist nicht schluss.
Die letzte Generation der Christen bekommt auch ein überraschendes Happy End

3.2 Kein leerer Trost

Keine Leere versprechen. Unterpfand im Jetzt (Heiliger Geist, kleine Wunder)
Wann auch immer du stirbst als Kind Gottes, du lebst jedenfalls ewig.

E. Happy End!

E.1 Das Ende der Predigt

1. Dein Happy End...
2. …kommt nicht immer sofort, ...
3. … aber es kommt siche am Ende

E.2 Happy End: Deine Krönung

Inklusio: Narnia
Wie geht es dir mit dem Warten?

E.3 Happy End!

Related Media
Related Sermons