Faithlife Sermons

Jesus kam unscheinbar aber als Retter für die ganze Welt Adventskonzert 2017-2

Sermon  •  Submitted
0 ratings
· 1 view
Notes & Transcripts
Go tell it on the Mountain
Engel bringen frohe Kunde
Dark World
Lebenssinn-Blues
Freue Dich Welt
O du Fröhliche
Predigt
Heaven is awaiting us
Macht hoch die Tür
Was für ein Tag
Stern auf den ich schaue
Seligstes Wissen
Bist du der Einzige?
Schritt ins Licht
Marry did you know
Jesus kam unscheinbar aber als Retter für die ganze Welt
WELTNEUHEIT!!!
Immer wieder werden WELTNEUHEITEN Vorgestellt!
Ob aus der Medizin, der Welt der Technik oder Autos, der Ernährungswissenschaft - wenn man von einer Weltneuheit erfährt, ist man eigentlich Interessiert - oft auch wieder enttäuscht.
Habt ihr schon mal von einer großartigen neuen Entwicklung gehört und wart dann sehr enttäuscht, dass es nicht für dich verfügbar ist?
Vielleicht funktioniert es in Deutschland nicht, vielleicht ist es bei uns nicht legal. Vielleicht ist es jenseits deiner Gehaltsklasse.
Eine Weltneuheit, kam gerade im Lied vor:
Freue dich, Welt, dein König naht.
Matthäus 2,1–6 Schlachter 2000
1 Als nun Jesus geboren war in Bethlehem in Judäa, in den Tagen des Königs Herode, siehe, da kamen Weise aus dem Morgenland nach Jerusalem, 2 die sprachen: Wo ist der neugeborene König der Juden? Denn wir haben seinen Stern im Morgenland gesehen und sind gekommen, um ihn anzubeten! 3 Als das der König Herodes hörte, erschrak er, und ganz Jerusalem mit ihm, 4 Und er rief alle obersten Priester und Schriftgelehrten des Volkes zusammen und erfragte von ihnen, wo der Christus geboren werden sollte. 5 Sie aber sagten ihm: In Bethlehem in Judäa; denn so steht es geschrieben durch den Propheten: 6 »Und du, Bethlehem im Land Juda, bist keineswegs die geringste unter den Fürstenstädten Judas; denn aus dir wird ein Herrscher hervorgehen, der mein Volk Israel weiden soll«.
mt 2,1-

DIE FERNEN GÄSTE TREFFEN EIN

Matthäus 2,1 Schlachter 2000
1 Als nun Jesus geboren war in Bethlehem in Judäa, in den Tagen des Königs Herode, siehe, da kamen Weise aus dem Morgenland nach Jerusalem,
mt 2,1
3
HERODES

Gemeint ist Herodes d. Gr. (ca. 37–4 v. Chr.), ein Idumäer (Edomiter, vgl. 1Mo 36,1), der damals unter römischer Oberhoheit als König über Judäa herrschte. Jesus Christus wurde also ca. 5 v. Chr. geboren.

A. HERODES .............................................................................................
DIE WEISEN
B. DIE WEISEN ..........................................................................................
IM MORGENLAND
Matthäus 2,2 Schlachter 2000
2 die sprachen: Wo ist der neugeborene König der Juden? Denn wir haben seinen Stern im Morgenland gesehen und sind gekommen, um ihn anzubeten!
Matthäus 2,2–3 Schlachter 2000
2 die sprachen: Wo ist der neugeborene König der Juden? Denn wir haben seinen Stern im Morgenland gesehen und sind gekommen, um ihn anzubeten! 3 Als das der König Herodes hörte, erschrak er, und ganz Jerusalem mit ihm,
C. IM MORGENLAND ..................................................................................
Matthäus 2,2 Schlachter 2000
2 die sprachen: Wo ist der neugeborene König der Juden? Denn wir haben seinen Stern im Morgenland gesehen und sind gekommen, um ihn anzubeten!
sprachen ist Present Participle und deutet an dass sie die ganze Zeit hindurch sprachen. Sie reden mit jedem den sie in Jerusalem finden und fragen nach einem neuen König. Was würdest du wohl denken?
mit ihm,
kamen und sprachen
kamen und sprachen
sprachen ist Present Participle und deutet an dass sie die ganze Zeit hindurch sprachen. Sie reden mit jedem den sie in Jerusalem finden und fragen nach einem neuen König. Was würdest du wohl denken?
D. DIE WEISEN MÜSSEN AUTORITATIV UND GLAUBWÜRDIG GEWIRKT HABEN............
sprachen ist Present Participle und deutet an dass sie die ganze Zeit hindurch sprachen. Sie reden mit jedem den sie in Jerusalem finden und fragen nach einem neuen König. Was würdest du wohl denken?
Because they, as foreigners, knew of the monumental birth, they apparently assumed that anyone in Judea, and certainly in Jerusalem, would know of this special baby’s whereabouts. They must have been more than a little shocked to discover that no one seemed to know what they were talking about.
Seite 5 von 35 Jerusalem, would know of this special baby’s whereabouts. They must have been more than a little shocked to discover that no one seemed to know what they were talking about.
Als das der König Herodes hörte, erschrak er, und ganz Jerusalem mit ihm, kamen und sprachen
Die beste MÖGLICHE Erklärung ist die Geschichte Daniels, seine Kontakte, sein Einfluss, seine Position und seine Prophetien.
E. WOHER WUSSTEN DIE WEISEN VON DER GEBURT JESU? ..................................
Matthäus 2,2 Schlachter 2000
2 die sprachen: Wo ist der neugeborene König der Juden? Denn wir haben seinen Stern im Morgenland gesehen und sind gekommen, um ihn anzubeten!
WOHER WUSSTEN DIE WEISEN VON DER GEBURT JESU?
Die beste MÖGLICHE Erklärung ist die Geschichte Daniels, seine Kontakte, sein Einfluss, seine Position und seine Prophetien.
refers to the orient) who came to see Jesus were of a completely different sort. Not only were they true magi, but they surely had been strongly influenced by Judaism, quite possibly even by some of the prophetic writings, especially that of Daniel.
Judaism, quite possibly even by some of the prophetic writings,
In Propheten wird von dem “Gesalbten” von dem “Fürsten” und in anderen Kapiteln von einem ewigen Herrscher und ewig bestehenden Königreich - diese Weisen Minister und Gelehrten erwarteten zu dieser Zeit den Retter der Welt!
Das ganze Alte Testament ist wie die Adventszeit. Die Menschheit wartet auf den Einen, der für das Gericht und die Strafe der Menschheit eine Lösung und Wiederherstellung ermöglichen würde.
especially that of Daniel.
Der lange Stammbaum beginnt mit Abraham, den Gott hat Abraham die konkrete Verheißung gegeben, dass von seinen Nachkommen der Retter kommen würde: „und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter der Erde!“ 1.Mo 12,3
Das ZIEL DER LANGEN REISE
These travelers from the east had come to Palestine with but one purpose: to find the One born King of the Jews and worship Him. The word worship is full of meaning, expressing the idea of falling down, prostrating oneself, and kissing the feet or the hem of the garment of the one honored. That truth in itself shows that they were true seekers after God, because when He spoke to them, in whatever way it was, they heard and responded.
that they were true seekers after God, because when He spoke
to them, in whatever way it was, they heard and responded.
Despite their paganism, quasi-science, and superstition they recognized God’s voice when He spoke.
Though having had limited spiritual light, they immediately recognized God’s light when it shone on them. They had genuinely seeking hearts, hearts that the Lord promises will never fail to find Him (Jer. 29:13).
one purpose: to find the One born King of the Jews and worship
limited spiritual light, they immediately recognized God’s light
when it shone on them. They had genuinely seeking hearts,
hearts that the Lord promises will never fail to find Him (Jer.
Him. The word worship is full of meaning, expressing the idea of falling down, prostrating oneself, and kissing the feet or the hem of the garment of the one honored. That truth in itself shows
29:13).
Wer sucht wird finden!!!
Lukas 11,9–10 Schlachter 2000
9 Und ich sage euch: Bittet, so wird euch gegeben; sucht, so werdet ihr finden; klopft an, so wird euch aufgetan! 10 Denn jeder, der bittet, empfängt; und wer sucht, der findet; und wer anklopft, dem wird aufgetan.
Suche nach den Antworten des Lebens, suche Gott, er hat sich in der Bibel offenbart und wird sich finden lassen, von jedem der sucht. Er wird öffnen, jedem der Anklopft!
EVANGELIUM ERLÄUTERN - ANBETUNG

DIE NAHEN EINWOHNER WISSEN VON NICHTS

F. ZWEI KÖNIGE - EINER WIRD GENANNT UND EINER WIRD GESUCHT ......................
4

DIE NAHEN EINWOHNER WISSEN VON NICHTS

5
Matthäus 2,3–4 Schlachter 2000
3 Als das der König Herodes hörte, erschrak er, und ganz Jerusalem mit ihm, 4 Und er rief alle obersten Priester und Schriftgelehrten des Volkes zusammen und erfragte von ihnen, wo der Christus geboren werden sollte.
5
6
JERUSALEM
8
Sie kommen in die Hauptstadt und gehen ins Königshaus, weil sie natürlich dort den Neugeborenen König erwarten!
Diese Stadt hat über die Hirten direkt nach der Geburt, bereits von der Geburt des Retters erfahren :
13
Und plötzlich war bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen: 14 Herrlichkeit [ist] bei Gott in der Höhe und Friede auf Erden, [und] unter den Menschen [Gottes] Wohlgefallen!
Seite 9 von 35 15
Und es geschah, als die Engel von ihnen weg in den Himmel zurückgekehrt waren, da sprachen die Hirten zueinander: Laßt uns doch bis nach Bethlehem gehen und die Sache sehen, die geschehen ist, die der Herr uns verkündet hat! 16 Und sie gingen eilends und fanden Maria und Joseph, dazu das Kind in der Krippe liegend.
der Geburt des Retters erfahren :
Bethlehem gehen und die Sache sehen, die geschehen ist, die der Herr uns verkündet hat! 16 Und sie gingen eilends und fanden Maria und
Joseph, dazu das Kind in der Krippe liegend.
17 Nachdem sie es aber gesehen hatten, machten sie überall das Wort bekannt, das ihnen über
sie überall das Wort bekannt, das ihnen über
18 Und alle, die es hörten, verwunderten sich über das, was ihnen von den Hirten gesagt wurde. .
Was erzählten sie überall?
Lukas 2,11 Schlachter 2000
11 Denn euch ist heute in der Stadt Davids der Retter geboren, welcher ist Christus, der Herr.
Und alle, die es hörten, verwunderten sich über das, was ihnen von den Hirten gesagt wurde. .
Nun ein weiteres mal von Wissenschaftlern die es für wichtig genug erachten monatelang zu reisen um den König zu sehen
und anzubeten!
DIE WEISEN MÜSSEN AUTORITATIV UND GLAUBWÜRDIG GEWIRKT HABEN
sprachen ist Present Participle und deutet an dass sie die ganze Zeit hindurch sprachen. Sie reden mit jedem den sie in Jerusalem finden und fragen nach einem neuen König. Was würdest du wohl denken?
2.. DIE NAHEN EINWOHNER WISSEN VON NICHTS...................................
Because they, as foreigners, knew of the monumental birth, they apparently assumed that anyone in Judea, and certainly in Jerusalem, would know of this special baby’s whereabouts. They must have been more than a little shocked to discover that no one seemed to know what they were talking about.
9
Als das der König Herodes hörte, erschrak er, und ganz Jerusalem mit ihm, kamen und sprachen
WISSEND NICHT HANDELND
A. JERUSALEM ..........................................................................................
Der starke Kontrast zu den Weisen aus dem Osten sind die Gelehrten aus der Nachbarschaft!!!
9
BETHLEHEM
Matthäus 2,4 Schlachter 2000
4 Und er rief alle obersten Priester und Schriftgelehrten des Volkes zusammen und erfragte von ihnen, wo der Christus geboren werden sollte.
Matthäus 2,5–6 Schlachter 2000
5 Sie aber sagten ihm: In Bethlehem in Judäa; denn so steht es geschrieben durch den Propheten: 6 »Und du, Bethlehem im Land Juda, bist keineswegs die geringste unter den Fürstenstädten Judas; denn aus dir wird ein Herrscher hervorgehen, der mein Volk Israel weiden soll«.
Mt 2,
B. WISSEND NICHT HANDELND ...................................................................
Genau wie verheißen, Ist Jesus unscheinbar in einer Krippe in einem kleinen Dorf geboren worden. Doch genau wie prophezeit, so dass wir erkennen und verstehen, dass ER es ist, der verheißenen RETTER!
DIE PHARISÄER UND SCHRIFTGELEHRTEN
Es wird keine spektakulären großen Wundertaten geben. Du hast alle Möglichkeiten: Gottes Wort, die Bibel, in der Gott zu finden ist. Und Christen-Gemeinden hier und an anderen Orten, die dir helfen können.

Der reiche Mann und der arme Lazarus

C. BETHLEHEM ........................................................................................
19 »Es war einst ein reicher Mann, der kleidete sich in Purpur und feinstes Leinen und lebte Tag für Tag herrlich und in Freuden. 20 Vor dem Tor seines Hauses lag ein Armer; er hieß Lazarus. Sein ganzer Körper war mit Geschwüren bedeckt. 21 Er wäre froh gewesen, wenn er seinen Hunger mit dem hätte stillen können, was vom Tisch des Reichen fiel; aber nur die Hunde kamen und leckten an seinen Wunden.
22 Schließlich starb der Arme. Er wurde von den Engeln zu Abraham getragen und durfte sich an dessen Seite setzen. Auch der Reiche starb und wurde begraben. 23 Im Totenreich litt er große Qualen. Als er aufblickte, sah er in weiter Ferne Abraham und an dessen Seite Lazarus. 24 ›Vater Abraham‹, rief er, ›hab Erbarmen mit mir und schick Lazarus hierher! Lass ihn seine Fingerspitze ins Wasser tauchen und damit meine Zunge kühlen; ich leide furchtbar in dieser Flammenglut.‹ 25 Abraham erwiderte: ›Mein Sohn, denk daran, dass du zu deinen Lebzeiten deinen Anteil an Gutem bekommen hast und dass andererseits Lazarus nur Schlechtes empfing. Jetzt wird er dafür hier getröstet, und du hast zu leiden. 26 Außerdem liegt zwischen uns und euch ein tiefer Abgrund, sodass von hier niemand zu euch hinüberkommen kann, selbst wenn er es wollte; und auch von euch dort drüben kann niemand zu uns gelangen.‹ – 27 ›Dann, Vater‹, sagte der Reiche, ›schick Lazarus doch bitte zur Familie meines Vaters! 28 Ich habe nämlich noch fünf Brüder. Er soll sie warnen, damit sie nicht auch an diesen Ort der Qual kommen.‹ 29 Abraham entgegnete: ›Sie haben Mose und die Propheten; auf die sollen sie hören.‹ – 30 ›Nein, Vater Abraham‹, wandte der Reiche ein, ›es müsste einer von den Toten zu ihnen kommen; dann würden sie umkehren.‹ 31 Darauf sagte Abraham zu ihm: ›Wenn sie nicht auf Mose und die Propheten hören, werden sie sich auch nicht überzeugen lassen, wenn einer von den Toten aufersteht.‹«
D. DIE PHARISÄER UND SCHRIFTGELEHRTEN ...................................................
DIE WELTNEUHEIT, ist nicht nur für gewisse Länder, nicht nur für gut-betuchte, aber sie ist nur für diejenigen, die suchen und glauben.
Dann rettet Gott! und wir dürfen ewig mit ihm leben:
Lied: Heaven is awaiting us
Related Media
Related Sermons